Komplementärmedizinische Verfahren

Die Komplementärmedizin oder wörtlich „Ergänzende Medizin“ wird von uns therapiebegleitend angeboten. Hierzu zählen die Homöopathie sowie die Phytotherapie.  Außerdem Blutegelbehandlungen, Laseranwendung,  Ostheopathie, Physiotherapie und Akupunktur. Näheres entnehmen Sie bitte den entsprechenden Unterpunkten.

Lasertherapie

Bei einer Low-Level-Laser-Therapie handelt es sich um den Einsatz von niedriger Energie in definierten Wellenlängen und Frequenzen, um den Organismus bei seiner Heilung zu unterstützen.

Was bewirkt der Laser genau?
Bei einer Störung der Zelle im Körper ist die Zellkommunikation gehemmt und deren Strukturen sind aus dem Gleichgewicht. Dadurch können wichtige Körperfunktionen beeinträchtigt werden.
Die Bestrahlung regt die einzelnen Zellen an, um eine gesunde Zellkommunikation wieder herzustellen. Dadurch werden wichtige Stoffwechselprozesse in der Zelle angeregt, um die Selbstheilungskräfte des Gewebes zu fördern.
Das Laserlicht wirkt:
• schmerzlindernd
• abschwellend
• entzündungshemmend
• durchblutungsfördernd
• fördert den natürlichen Heilungsprozess

Ist die Lasertherapie schmerzhaft?
Aufgrund der speziellen Leistung und eines geordneten Lichtstrahls ist die Therapie schmerzfrei. Sensible Tiere spüren ein leichtes Kribbeln, das jedoch meist als angenehm empfunden wird.

Bei welchen Beschwerden kann die Lasertherapie helfen?
In der Veterinärmedizin werden Low-Level-Laser vorwiegend zur Wundheilung, Gewebsregeneration, Entzündungshemmung und Schmerzlinderung eingesetzt.
• Sportverletzungen wie Zerrungen, Prellungen, Hämatome, Ödeme                       • Wundheilungsstörungen, Narben
• Sehnenschäden, -entzündungen
• muskuläre Verspannungen
• Gefäßerkrankungen/ phlegmonöse Schwellungen
• Gelenksentzündungen
• Arthrose

Blutegeltherapie

10 faszinierende Informationen über Blutegel
Wussten Sie schon, dass…

… der Blutegel 32 Gehirne und 5 Augenpaare hat?

… der Blutegel mit drei Kiefern und 240 Zähnen zubeißt und der Biss dennoch kaum zu spüren ist?

… der Blutegel sich bis zum 5fachen seines Gewichtes mit Blut vollsaugen kann?

… Blutegel nach dem Saugen bis zu 2 Jahre satt sind?

… Blutegel erst mit drei Jahren geschlechtsreif sind?

… Blutegel Zwitter sind, sich aber nicht alleine fortpflanzen können?

… ein Blutegel über 30 Jahre alt werden kann?

… Blutegel zu den ältesten bekannten Heilmitteln gehören und bereits 1.500 vor Christi in der Medizin zum Einsatz kamen?

… der Blutegel die reinste Mini-Apotheke ist?
Bis zu 40 gerinnungshemmende und gefäßerweiternde, entkrampfende, entzündungshemmende und schmerzlindernde Inhaltsstoffe werden im Speichel der Tiere vermutet.

… unsere Praxis auch bei Ihrem Pferd eine Blutegelbehandlung durchführt?

Haben Sie weitere Fragen über diese Wundertierchen, informieren wir Sie gerne. In unserem Team ist Frau Krauß Ansprechpartnerin in Sachen Blutegeltherapie.

Homöopathie

Naturheilmittel und  Homöopathika werden von uns gerne therapiebegleitend oder bei chronischen Erkrankungen, vor allem der Atemwege sowie bei Gelenk- und Sehnenerkrankungen eingesetzt. Auch zur Immunstimulans, zum Beispiel in Form von Eigenblut.

Akupunktur

Als therapiebegleitende Maßnahme ist manchmal Akupunktur sinnvoll.  Wir arbeiten auf diesem Gebiet mit erfahrenen Kollegen zusammen.