Augenheilkunde

Wenn sie Veränderungen am Auge Ihres Pferdes feststellen, sollten Sie sich umgehend mit uns in Verbindung setzen, um die Dringlichkeit einer Untersuchung abzuklären. Es kann sich um einen Notfall handeln!

Die Augenuntersuchung des Pferdes beinhaltet die Adspektion, Palpation und die Untersuchung mittels Spaltlampe. Dabei beurteilt man die Bindehäute, die Hornhaut, die Linse, die Regenbogenhaut, die vordere und die hintere Augenkammer sowie die Netzhaut. Um eine Hornhautverletzung auszuschliessen, wird das Auge zusätzlich mit Fluorescein angefärbt.

Die Therpie ist abhängig von den individuellen Untersuchungsergebnissen.

VORSICHT! Niemals eigenständig ohne tierärztliche Untersuchung oder zumindest Rücksprache mit einem Tierarzt eine Augensalbe in das Auge eingeben! Schwere Hornhautschäden können die Folge falscher Salbenbehandlung sein! Augensalben 6 Wochen nach Anbruch nicht mehr verwenden.

Augenerkrankungen sind schmerzhaft. Begleitend erhält Ihr Pferd in den meisten Fällen schmerzlindernde und entzündungshemmende Medikamente.

Augenheilkunde

Augenheilkunde